Kaulsdorf

Aktuelle Nachrichten aus der Gemeinde Kaulsdorf

Kindertagesstätte Kaulsdorf bekommt einen Anbau - Richtfest

Als der Neubau des Kindergartens  in Kaulsdorf im April 2008 eingeweiht wurde, konnte noch niemand ahnen, dass es in unserer Gemeinde schon kurze Zeit später so viel Nachwuchs gibt und der Gesetzgeber jedem Kind ab dem 1. Lebensjahr einen Kita-Platz zusichert, so dass ein Anbau erforderlich wird. Vom Beschluss bis zur Verwirklichung verging noch einige Zeit, dass übergangsweise Kinder in Kindergärten anderer Gemeinden untergebracht werden müssen. Dank der milden Witterung kamen die Bauarbeiten aber gut voran, dass am 23. Januar Richtfest gefeiert werden konnte.

Aus diesem Anlass waren Bürgermeister Hans-Jürgen Oßwald, Gemeindevertreter, Architekt, Bauarbeiter und auch Kinder unserer Kindertagesstätte gekommen, um dem Richtspruch von Stefan Jakubowski zu lauschen, Lieder zu singen und sich den Rohbau von innen anzusehen.

Grundhafte Renovierung des Saales im Bürgerhaus Kaulsdorf

Beseitigung der Brandruine am Gänsemarkt Kaulsdorf

Übergabe eines neuen Fahrzeuges und des neuen Gerätehauses
an die FFW Hockeroda

Wutschental-Wanderweg von Naturpark-Verwaltung eingeweiht

Dornröschen - Märchenspiel zum 1. Advent im Bürgerhaus

Verabschiedung von Pfarrer Hans-Christoph Schulz aus dem
Kirchspiel Kaulsdorf

Während der Entpflichtung durch Superintendent Peter Taeger und herzlichen Danksagungen von aktiven Gemeindegliedern und Kirchenältesten floss so manche Träne. In den 33 Jahren im Pfarramt Kaulsdorf suchte Pfarrer Schulz stets den Kontakt zu seinen Kirchgemeindegliedern. So hatte sich ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis aufgebaut, das vor allem in den Gottesdiensten zu familiären Anlässen zu spüren war.

Gerne folgten Gemeindeglieder und Gäste nach dem Gottesdienst der Einladung in die „Schlemmerstube“. Nach gemeinsamem Kaffeetrinken nutzten noch einmal Gemeindemitglieder, Vereine, Wegbegleiter und Christenlehrekinder die Möglichkeiten, sich mit Überraschungen bei ihrem Pfarrer zu bedanken.

Lieber Pfarrer Schulz, auch wenn wir gerne am Gewohnten festgehalten hätten und ungern auf Ihr Mitwirken in unseren Kirchgemeinden verzichten: mit Ihrer ständigen Einsatzbereitschaft haben Sie gute Grundlagen dafür geschaffen, um mit Zuversicht den Zeiten eines zukünftig noch größeren Kirchenspiels entgegen zu sehen. Sie haben sich den Ruhestand durch viel Einsatzbereitschaft verdient und wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und allzeit Gottes Segen. Wir würden uns freuen, Sie bald zu Besuch in unseren Gemeinden begrüßen zu können.

Neujahrsempfang der Gemeinden Kaulsdorf, Kamsdorf und Unterwellenborn

Der traditionelle Neujahrsempfang der oben genannten Gemeinden fand am 16.1.2012 im Saal des Bürgerhauses Kaulsdorf statt. Vor Unternehmern der Gemeinden sowie weiteren geladen Gästen aus Politik und Wirtschaft berichtete Landrätin Marion Philipp u.a. über die im Landkreis erfolgten Sanierungsarbeiten an Bildungs- und kulturellen Einrichtungen.

Die Einwohner der Gemeinde Kaulsdorf können sich über die im Vorjahr fertiggestellte Turnhalle mit Mehrzweckgebäude sowie die grundhafte Sanierung der Fuhrgasse freuen. Weitere kleine Baumaßnahmen wie der Bau von Bushaltestellen und der Anbau der Garage für das Rettungsfahrzeug sollten ebenfalls gewürdigt werden.

Neue Sporthalle in Kaulsdorf eingeweiht

==> Bilder von der Einweihungsfeier sowie von der Entstehung der Halle

Am Freitag, dem 23. September wurde durch Landrätin Marion Philipp und Bürgermeister Hans-Jürgen Oßwald feierlich die neue 2-Felder-Halle mit angeschlossenem Mehrzweckgebäude an der Kaulsdorfer Schule eingeweiht. Das Interesse der Einwohner und ansässigen Sportvereine war sehr groß. Viele Zuschauer auf der Tribüne erlebten mit, wie die Kindergarten- und Schulkinder Kaulsdorfs die helle, mit allen erdenklichen Sportgeräten ausgestattete Sporthalle in Besitz nahmen. In einem flotten Programm zeigten die Mädchen und Jungen ihr Können und welche Vielfalt der Nutzung möglich ist.

Sporthalle sowie Grund- und Regelschule Kaulsdorf

Anschließend waren alle zu einem kleinen Imbiss im Freien eingeladen. Viele glückliche Gesichter machten die große Bedeutung der neuen Halle für die Einwohner ersichtlich. Die Bedingungen für den Schul- und Vereinssport in der Gemeinde sind jetzt hervorragend.

Die Gestaltung des Außengeländes erfolgt in der nächsten Zeit und auch die alte Turnhalle muss bald weichen, um den Sportlern und Besuchern künftig ausreichend Parkplätze zu bieten.

Diese Baumaßnahme dauerte 13 Monate und kostete insgesamt 2,8 Millionen Euro. Sie war nur möglich, weil zu den von den Gemeinden Kaulsdorf und Hohenwarte aufgebrachten 1,2 Millionen Euro noch Fördergelder vom Landkreis in Höhe von 560.000 Euro und vom Land in Höhe von 1,1 Millionen Euro hinzukamen.

Wenn Sie es verpasst haben, den Bau der Sporthalle zu verfolgen, können Sie unsere Bildergalerie besuchen.

Am 27.11.2010 ging für die Fußballer der SG Saaletal ein Traum in Erfüllung. Im neuen Sportler- und Vereinshaus übergab Bürgermeister Hans-Jürgen Oßwald offiziell den Sportlern und Vereinen aus Breternitz und Fischersdorf ihr neues Domizil. Wie es sich für Thüringer gehört, wurden die Gäste mit Bratwurst und Bier versorgt. ==> Bilder von der Einweihungsfeier

Gleich neben dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr am Saalebogen befindet sich jetzt das Vereinshaus.

Sportlerheim und Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr am Saalebogen

 

Informationen zur Gebietsreform

Das Land Thüringen plant eine Änderung der Kommunalordnung, wonach es keine eigenständigen Gemeinden unter 3000 Einwohnern mehr geben darf. Tritt dieses Gesetz in Kraft, sind für die Einheitsgemeinde Kaulsdorf mit derzeit ca. 2800 Einwohnern Veränderungen notwendig.

Wenn Sie die Meldungen zur Gebietsreform in der OTZ verfolgt haben, sind Sie vielleicht verunsichert, wie die Zukunft unserer Gemeinde aussieht. Seit Jahren ist die Gemeinde Kaulsdorf bemüht, mit Hohenwarte, Drognitz und Altenbeuthen dauerhafte Partner für eine starke Gemeinde zu finden. Diese Bemühungen werden wir fortsetzen, müssen aber auch Alternativen prüfen, falls mit diesen Wunschpartner keine Einigung erzielt werden kann.

Der Bürgermeister im Namen der Gemeinderäte

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie >>HIER<<

Feuerwehrgerätehaus SaalebogenWährend im Sportlerheim Fischersdorf die Bauarbeiter noch ein und aus gehen, konnte von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr das neue Gerätehaus bereits in Besitz genommen werden.

Am 10. Oktober wurden es feierlich eingeweiht.

 

Spielplatzeröffnung in Kaulsdorf

Spielplatzeröffnung in Kaulsdorf Die Kinder aus Kaulsdorf und Eichicht verfolgten lange Zeit neugierig die Bauarbeiten an der "Saalmühle", denn einen Spielplatz gab es in Kaulsdorf schon seit dem Abriss des alten Kindergartens nicht mehr und die Vorfreude war groß. Die Planung begann bereits 2008. Erst mussten die alten Gebäude an der Saalmühle abgerissen werden, dann dauerte die Bewilligung der Fördergelder länger als erwartet und als man meinte, der Spielplatz sei fertig, mussten noch die Grünanlagen wachsen und der TÜV sein O.K. geben.

Am 10. September war es dann endlich soweit, dass Kinder und Eltern zu einer kleinen Eröffnungsfeier eingeladen waren. Es dauerte auch nicht lange, bis alle Spielgeräte von den Kindern in Besitz genommen wurden. Als Renner erwies sich die Kletterwand, von der selbst die Kleinen mutig heruntersprangen. Auch Korbschaukel und Seilbahn waren ständig belegt. Bleibt zu hoffen, dass der neue Spielplatz weiterhin so rege genutzt wird und unseren Kindern lange Freude bereitet. Parkmöglichkeiten gibt es direkt an der B85 an der Einfahrt zu Saalmühle.

Erster Spatenstich für neue Zweifelder-Turnhalle

Symbolischer Spatenstich Für die neue Sporthalle KaulsdorfWer regelmäßig in der Kaulsdorfer Turnhalle Sport treibt, hofft schon lange auf eine gründliche Sanierung. Bei Regen plätschert das vom Dach tropfende Wasser in Schüsseln, um es vom Parkettboden fern zu halten und auch sonst ist in der Sporthalle Einiges im Argen. Durch gemeinsame Finanzierung der Gemeinden Kaulsdorf und Hohenwarte sowie Fördermittel ist statt der Sanierung nun sogar ein Neubau möglich. Für Schule und Sportvereine wird im kommenden Jahr auf einer Fläche von über 1000 m² eine Zweifelderhalle mit Zuschauertribüne errichtet. Im Mehrzweckraum erhalten künftig die Schüler von Grund- und Regelschule ihr Mittagessen.

Am 24.8. wurden in einer Feierstunde der symbolische erste Spatenstich von Bürgermeister Hans-Jürgen Oßwald, Landrätin Marion Philipp und Sozialstaatssekretär Dr. Hartmut Schubert vollzogen. Hans-Jürgen Oßwald betonte in seiner Rede, welches Glück der Sporthallenbau für die Gemeinde und den Schulstandort Kaulsdorf ist. Sozialstaatssekretär Dr. Hartmut Schubert überreichte den Fördermittelscheck in einer Höhe von über 1 Mio. Euro. Die Kinder der Grundschule vertrieben mit einem kleinen Programm die Regenwolken vom Himmel. ==> Bilder von der Feierstunde

Wohnhausbrand in Kaulsdorf