Gemeinde Altenbeuthen
Herzlich willkommen auf der Webseite der Gemeinde Altenbeuthen!

GEMEINDE ALTENBEUTHEN

Altenbeuthen heute

Dorfteich in AltenbeuthenInmitten von Wiesen, Wäldern und Ackerland finden wir Altenbeuten. Dorfteich und Dorfanger werden umgeben von gepflegten Häusern, die zum großen Teil wunderschönes Fachwerk ziert. Im Ort werden heute noch drei Gasthäuser betrieben, und für größere Veranstaltungenein steht ein moderner Tanzsaal zur Verfügung.

Westlich des Ortes befindet sich einer der schönsten Aussichtspunkte am Hohenwarte-Stausee: die Hohe Leite. Aus einer Höhe von rund 200 m über der Wasserfläche bietet sich ein fantastischer Rundblick über das windungsreiche Saaletal mit seinen Zeltplätzen und den Stausee.

Fachwerkhaus in AltenbeuthenUnterhalb von Altenbeuthen, an der Talsperre, liegt die Linkenmühle. Sie ist eine der ältesten und bekanntesten Mühlen an der oberen Saale. Hier befand sich seit 1875 eine Brücke über den Fluß, die im Zuge des Staudammprojektes demontiert werden musste. Die daneben neu errichtete Brücke stand nur von ihrer Einweihung im Herbst 1944 bis zur unsinnigen Sprengung am 15.4.1945. Seit 1995 verkehrt hier die einzige Autofähre Thüringens, die gleichzeitig maximal 3 PKW ans andere Ufer bringen kann.

 

Historisches aus Altenbeuthen

Kirche AltenbeuthenAltenbeuthen ist die wahrscheinlich erste Siedlung im Oberland. In der sogenannten Hauptrodezeit nach 1050 wurde das typische Angerdorf mit Wehrkirche durch Slawen gegründet. Der Ortsname leitet sich ab von "Bytina" - die Wohnstätte.

Im Jahr 1120 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Ca. 40 Jahre später wurden Kirche und Rittergut angelegt. Blütezeit des Ritterguts war im 17. und 18. Jahrhundert. Reste des Wallgrabens sind bis heute noch sichtbar. Bei einem umfassenden Kirchenumbau nach 1700 entstanden Langschiff, Innenausstattung, Altar und Orgel in ihrer heutigen Form. Die barocke Kirche mit ihrem Kanzelaltar und einer wappengeschmückten Adelsloge stehen unter Denkmalschutz.